Fahrrad-Schutzbrief: Pannenhilfe für Fahrrad und E-Bikes im Vergleich

©Maren Strehlau/ACE

Wer häufig mit dem Fahrrad unterwegs ist und damit weite Strecken zurücklegt, hat bei einer Panne schnell ein Problem. Damit der Drahtesel nicht in der Pampa liegen bleibt, bieten einige Automobilclubs einen speziellen Fahrradschutzbrief an. Mit diesem können Radler jederzeit Hilfe holen, wenn das Fahrrad streikt. Dabei haben Fahrradfahrer die Auswahl zwischen verschiedenen Angeboten

Was ist ein Fahrradschutzbrief eigentlich?

Vor allem in den Städten nimmt die Mobilität mit dem Fahrrad zu. Daher ist hier nicht nur ein Schutzbrief für Autos sinnvoll, sondern auch für Fahrradfahrer. Wer auf den Drahtesel angewiesen ist, ihn häufig nutzt oder damit längere Touren unternimmt, profitiert von einem Schutzbrief am meisten. Denn nichts ist ärgerlicher als bei der Tour durch Land und Flur liegen zu bleiben oder einen Unfall zu haben. Oft passieren Pannen immer dann, wenn kein Reparaturdienst greifbar oder zu weit entfernt ist. Damit sie nicht zu Fuß in die nächste Stadt laufen müssen, bieten verschiedene Versicherungen einen sogenannten Fahrradschutzbrief an, der genau in diesen Fällen für eine schnelle und unkomplizierte Hilfe sorgt. Denn nach einer Panne oder einem Unfall soll das Fahrrad schnell wieder flott gemacht werden, damit die Tour weitergehen kann.

Der Fahrradschutz gilt nicht nur für einen Lenkerbruch, einer Acht im Hinterrad nach einem Sturz oder einem simplen Kettenriss, sondern auch für die deutlich komplexeren E-Bikes. Viele Radfahrer wünschen sich daher einen ähnlichen schnellen und kompetenten Service wie in Autofahrer genießen. Zum Beispiel mit den Gelben Engeln des ADAC. Allerdings bietet der ADAC selbst keine Fahrradschutzbriefe an, sondern andere Automobilclubs wie der ACV, ACE oder BAVC.

So funktionieren Fahrradschutzbriefe

Ähnlich wie beim KFZ-Schutzbrief bieten Fahrradschutzbriefe die Möglichkeit, schnelle und unkomplizierte Hilfe zu holen. Zum Beispiel nach einer Panne oder einem Unfall. Dabei senden die Versicherungen in der Regel einen Pannenhelfer zum Ort des Geschehens, der das Fahrrad wieder flott macht. Ist dies nicht möglich, bieten die Angebote meist einen weiterführenden Service. Zum Beispiel den Transport des Fahrrads in eine Werkstatt und die Weiterbeförderung des Besitzers mit Bus und Bahn.

Deshalb lohnen sich Fahrradschutzbriefe vor allem für Vielfahrer, die auf ihr Rad angewiesen sind und sich häufig in wenig besiedelten Gegenden aufhalten. Denn die schnelle Hilfe im Pannenfall macht meist einen langen Fußmarsch in die nächste Ortschaft unnötig. Das heißt: Wer in der Pampa liegen bleibt kann sich auf rasche Hilfe verlassen. Aber auch E-Bike-Fahrer profitieren von den Schutzbriefen. Ihre Räder sind deutlich komplexer aufgebaut und lassen sich oft nicht selbst vor Ort reparieren und sind daher auf professionelle Hilfe angewiesen.

Für wen gilt der Schutzbrief für Fahrräder?

Immer mehr Radfahrer nutzen nicht nur die klassischen Fahrräder wie Hollandrad und Mountainbike, sondern auch E-Bikes und Pedelecs. Aber auch eher exotische Räder wie das Liegefahrrad oder Tandem finden sich immer häufiger auf den bekannten Fahrradrouten und sind mittlerweile Teil der sommerlichen Ausflugsziele.

Welche Arten von Rädern die Versicherungen inkludieren hängt vom gewählten Schutzbrief bzw. Anbieter ab. Deswegen sollten Fahrradfahrer die Policen genau prüfen und nachsehen, ob ihr Radtyp abgedeckt ist. Außerdem sollten die Details der Policen genau geprüft werden. Auch hinsichtlich des Geltungsbereichs. Denn während einige Policen nur in Deutschland und den Nachbarländern gelten, bieten andere auch den generellen Schutz im Ausland an. Für welche Police Sie sich entscheiden sollten, hängt also maßgeblich von Ihrer Nutzung ab. Wer oft im Ausland unterwegs ist, sollte diese Absicherung inkludieren.

Fahrradschutzbrief Vergleich – Tarife im Überblick

In unserem Fahrradschutzbrief Tarifvergleich vergleichen wir die Tarife der verschiedenen Automobilclubs. Details zu den jeweiligen Inhalten, Leistungen udn Geltungsbereich finden Interessenten im Nachgang.

Wer ist versichert?
Single
Paar
Familie
Für welche Region möchten Sie sich absichern?
Deuschland
Europa
Weltweit
BAVC Automobilclub - Basis
  • Pannen- und Unfallhilfe
  • Mietwagen nach Fahrzeugausfall
  • Krankenrücktransport
  • Rechtsberatung
  • weitere Leistungen
44,00 €*
jährlich
Versicherte Orte
Europaweit
Versicherte Personen
Aufpreis für Ehe- / Lebenspartner
16.50 €
Pannen- und Unfallhilfe
unbegrenzt (bei Selbstorganisation 300 €) und außerhalb Europas 200 €
24h Notruf Service
Notruf per App
Abschleppen des Fahrzeugs
bei Selbstorganisation max. 300 €
Bergen des Fahrzeugs
Kostenübernahme bei Tierkollision
Beihilfe bis zu 300 € auch Marderbiss
Fahrzeugrücktransport
Fahrtkostenerstattung
Kurzfahrten
bis zu 50 € (Schwerbehinderte 100 €)
Mietwagen nach Fahrzeugausfall
Übernachtung nach Fahrzeugausfall
Ersatzteileversand
Schlüsselservice
bis zu 120 € bei verlorene /defekte KFZ-Schlüssel
Falschbetankung
Abschleppen oder absaugen des falschen Kraftstoffs
Krankenrücktansport
Krankenbesuch
Rechtsberatung
Erstberatung durch Anwalt (bis zu 100 €)
ACV - Singles
48,00 €*
jährlich
Versicherte Orte
Europaweit
Versicherte Personen
Pannen- und Unfallhilfe
unbegrenzt (bei Selbstorganisation 105 €)
24h Notruf Service
Notruf per App
Abschleppen des Fahrzeugs
bei Selbstorganisation max. 155 €
Bergen des Fahrzeugs
Kostenübernahme bei Tierkollision
Fahrzeugrücktransport
Kosten bis zu 515 € (ab 50 km vom Wohnsitz)
Fahrtkostenerstattung
ab 50 Km vom Wohnsitz Bahnfahrtkosten 1. Klasse oder Flugkosten (über 1.200 km von Wohnsitz)
Kurzfahrten
bis zu 40 € Taxifahrten (ab 50 km)
Mietwagen nach Fahrzeugausfall
bis zu 7 Tage a 52 € (ab 50 km vom Wohnsitz)
Übernachtung nach Fahrzeugausfall
bis zu 1.000 € über ACV oder max. 3 Tage a 70 € / Person (ab 50 km vom Wohnsitz)
Ersatzteileversand
Schlüsselservice
Erstattung von Kosten für das öffnen des Fahrzeugs bzw. Transport in Werkstatt
Falschbetankung
Hilfe vor Ort oder Abschleppen im Rahmen der Pannenhilfe
Krankenrücktansport
europaweit
Krankenbesuch
europaweit
Rechtsberatung
Telefonische Rechtsberatung
ACV - Regelbeitrag
59,76 €*
jährlich
Versicherte Orte
Europaweit
Versicherte Personen
Pannen- und Unfallhilfe
unbegrenzt (bei Selbstorganisation 105 €)
24h Notruf Service
Notruf per App
Abschleppen des Fahrzeugs
bei Selbstorganisation max. 155 €
Bergen des Fahrzeugs
Kostenübernahme bei Tierkollision
Fahrzeugrücktransport
Kosten bis zu 515 € (ab 50 km vom Wohnsitz)
Fahrtkostenerstattung
ab 50 Km vom Wohnsitz Bahnfahrtkosten 1. Klasse oder Flugkosten (über 1.200 km von Wohnsitz)
Kurzfahrten
bis zu 40 € Taxifahrten (ab 50 km)
Mietwagen nach Fahrzeugausfall
bis zu 7 Tage a 52 € (ab 50 km vom Wohnsitz)
Übernachtung nach Fahrzeugausfall
bis zu 1.000 € über ACV oder max. 3 Tage a 70 € / Person (ab 50 km vom Wohnsitz)
Ersatzteileversand
Schlüsselservice
Erstattung von Kosten für das öffnen des Fahrzeugs bzw. Transport in Werkstatt
Falschbetankung
Hilfe vor Ort oder Abschleppen im Rahmen der Pannenhilfe
Krankenrücktansport
europaweit
Krankenbesuch
europaweit
Rechtsberatung
Telefonische Rechtsberatung
BAVC Automobilclub - Euro
60,50 €*
jährlich
Versicherte Orte
Europaweit
Versicherte Personen
Pannen- und Unfallhilfe
unbegrenzt (bei Selbstorganisation 300 €) und außerhalb Europas 200 €
24h Notruf Service
Notruf per App
Abschleppen des Fahrzeugs
bei Selbstorganisation max. 300 €
Bergen des Fahrzeugs
Kostenübernahme bei Tierkollision
Beihilfe bis zu 300 € auch Marderbiss
Fahrzeugrücktransport
Fahrtkostenerstattung
Bahnfahrtkosten 1. Klasse, über 1.200 km auch Flug
Kurzfahrten
bis zu 50 € (Schwerbehinderte 100 €)
Mietwagen nach Fahrzeugausfall
bis zu 7 Tage a 80 € (keine Mindestentfernung)
Übernachtung nach Fahrzeugausfall
max. 3 Tage a 85 € /Person
Ersatzteileversand
Schlüsselservice
bis zu 120 € bei verlorene /defekte KFZ-Schlüssel
Falschbetankung
Abschleppen oder absaugen des falschen Kraftstoffs
Krankenrücktansport
europaweit
Krankenbesuch
europaweit
Rechtsberatung
Erstberatung durch Anwalt (bis zu 100 €)
BAVC Automobilclub - Welt
63,50 €*
jährlich
Versicherte Orte
Europaweit
Versicherte Personen
Pannen- und Unfallhilfe
unbegrenzt (bei Selbstorganisation 300 €) und außerhalb Europas 200 €
24h Notruf Service
Notruf per App
Abschleppen des Fahrzeugs
bei Selbstorganisation max. 300 €
Bergen des Fahrzeugs
Kostenübernahme bei Tierkollision
Beihilfe bis zu 300 € auch Marderbiss
Fahrzeugrücktransport
Fahrtkostenerstattung
Bahnfahrtkosten 1. Klasse, über 1.200 km auch Flug
Kurzfahrten
bis zu 50 € (Schwerbehinderte 100 €)
Mietwagen nach Fahrzeugausfall
bis zu 7 Tage a 80 € (keine Mindestentfernung)
Übernachtung nach Fahrzeugausfall
max. 3 Tage a 85 € /Person
Ersatzteileversand
Schlüsselservice
bis zu 120 € bei verlorene /defekte KFZ-Schlüssel
Falschbetankung
Abschleppen oder absaugen des falschen Kraftstoffs
Krankenrücktansport
weltweit
Krankenbesuch
weltweit
Rechtsberatung
Erstberatung durch Anwalt (bis zu 100 €)
ACE - Classic
68,80 €*
jährlich
Versicherte Orte
Europaweit
Versicherte Personen
Pannen- und Unfallhilfe
unbegrenzt (bei Selbstorganisation 120 €)
24h Notruf Service
Notruf per App
Abschleppen des Fahrzeugs
max. 75 km im Inland und 100 km im Ausland
Bergen des Fahrzeugs
Kostenübernahme bei Tierkollision
Beihilfe bis zu 300 € (falls von Versicherung nicht übernommen)
Fahrzeugrücktransport
Fahrtkostenerstattung
ab 50 Km vom Wohnsitz Bahnfahrtkosten 1. Klasse oder Flugkosten (über 1.200 km von Wohnsitz)
Kurzfahrten
bis zu 50 € (öffentliche Verkehrsmittel oder Taxi)
Mietwagen nach Fahrzeugausfall
bis zu 7 Tage a 52-75 € (ab 50 km vom Wohnsitz)
Übernachtung nach Fahrzeugausfall
max. 3 Tage a 80 € / Person (ab 50 km vom Wohnsitz)
Ersatzteileversand
Schlüsselservice
Hilfe bei der Beschaffung von Ersatzschlüssen und öfffen des Fahrzeugs bis 120 €
Falschbetankung
Krankenrücktansport
europaweit
Krankenbesuch
europaweit
Rechtsberatung
Juristische Hilfe per Telefon
ACE - Comfort
88,70 €*
jährlich
Versicherte Orte
Weltweit
Versicherte Personen
Pannen- und Unfallhilfe
unbegrenzt (bei Selbstorganisation 120 €)
24h Notruf Service
Notruf per App
Abschleppen des Fahrzeugs
max. 75 km im Inland und 100 km im Ausland (in Wunschwerkstatt bis 30 km)
Bergen des Fahrzeugs
Kostenübernahme bei Tierkollision
Beihilfe bis zu 300 € (falls von Versicherung nicht übernommen)
Fahrzeugrücktransport
Fahrtkostenerstattung
ab 50 Km vom Wohnsitz Bahnfahrtkosten 1. Klasse oder Flugkosten (über 1.200 km von Wohnsitz)
Kurzfahrten
bis zu 50 € (öffentliche Verkehrsmittel oder Taxi)
Mietwagen nach Fahrzeugausfall
bis zu 7 Tage a 52-75 € (ab 50 km vom Wohnsitz)
Übernachtung nach Fahrzeugausfall
max. 3 Tage a 80 € / Person (ab 50 km vom Wohnsitz)
Ersatzteileversand
Schlüsselservice
Hilfe bei der Beschaffung von Ersatzschlüssen und öfffen des Fahrzeugs bis 120 €
Falschbetankung
Krankenrücktansport
europaweit
Krankenbesuch
europaweit
Rechtsberatung
Juristische Hilfe per Telefon
* Angebot vom 16.09.2019 / Preis kann jetzt höher sein - Alle Angaben ohne Gewähr.

BAVC Fahrradschutzbrief

Der BAVC Fahrradschutzbrief ist Teil der regulären Tarife und in diesen ohne Aufpreis inklusive. Das heißt, dass Kunden, die eine PKW-Police des BAVC Automobilclubs buchen, auch ihre Fahrräder mitversichern. Dafür erhebt der BAVC keine Zusatzkosten. Dabei ist das Basis-Paket bereits ab 44 Euro pro Jahr erhältlich. Die Pakete Euro und Welt sind ab 60,50 Euro und 63,50 Euro verfügbar.

Leistungen des BAVC Fahrradschutzbriefes

Konkret schützt der BAVC Schutzbrief ein auf Reisen benutztes und notwendiges Fahrrad/Pedelec. Im Mobilschutz Euro und Welt Tarif übernimmt der Automobilclub bis zu 75 Euro pro Reparaturfall. Führt ein Diebstahl zum Reiseabbruch zahlt der BAVC bis zu 250 Euro für die entstehenden Mehrkosten. Wer hingegen den BAVC Basisschutz nutzt kann sich über einen Reparaturzuschuss von 50 Euro freuen. Das gilt für die Pannenhilfe vor Ort, eine mobile Pannenhilfe oder den Transport in eine Werkstatt zum Wohnort.

Ist eine Reparatur nicht am gleichen Tag möglich werden zudem bis zu 50 Euro übernommen, wenn ein Taxi, ein Leihfahrrad oder ein öffentliches Verkehrsmittel am Schaden- und Folgetag genutzt werden müssen. Diese Kostenübernahmen gelten innerhalb Deutschlands und in den Nachbarländern.

ACV Fahrradschutzbrief

Beim ACV erhalten Mitglieder automatisch den ACV Fahrradschutzbrief zu einer regulären Mitgliedschaft hinzu. Das heißt, dass ACV-Mitglieder, die eine reguläre PKW-Police nutzen, auch mit ihrem Fahrrad oder Pedelec abgesichert sind. Dadurch können sie auch auf Radtouren jederzeit die Pannenhilfe anrufen und um Hilfe bitten. Dabei bietet der ACF Fahrradschutzbrief umfassende Inhalte. Je nach Mitgliedschaft erhebt der ACV unterschiedliche Jahresgebühren:

  • Regeltarif – 69 Euro/Jahr
  • Single-Tarif – 59 Euro/Jahr
  • Junge-Leute-Tarif – 49 Euro/Jahr
  • Partner-Mitgliedschaft – 29 Euro/Jahr
  • Wohnmobil Plus – 129 Euro/Jahr

Dabei gilt der Mobilitätsschutz für jede Art von Fahrrad, E-Bike oder Pedelec, sofern es weder gewerblich genutzt noch versicherungs– oder zulassungspflichtig ist.

Inhalte des ACV Fahrradschutzbriefes

  • 24-Stunden-Pannenhilfe vor Ort (Bei Unfall, Panne, ect)
  • Transport zu einer Werkstatt, nach Hause oder zum Zielort (wenn nicht vor Ort reparabel)
  • Kostenübernahme für Weiterfahrt, Übernachtung oder Ersatzrad
  • Kostenübernahme für Krankenhausbesuch
  • Kostenerstattung bei Reiseabbruch
  • Rückholung von Kindern
  • Hilfe im Ausland
  • Hilfe bei Naturkatastrophen

ACE Fahrradschutzbrief

Beim ACE ist der Fahrradschutzbrief nur Teil des Comfort-Pakets. Das heißt, dass Kunden, die ihren PKW mit dem ACE Comfort Tarif absichern, automatisch auch Fahrräder und Pedelecs schützen. Anders sieht es im ACE Classic Tarif aus. Hier ist der Fahrradschutzbrief nicht enthalten. Dabei bietet der ACE Comfort Tarif die Inhalte des Classic-Pakets und erweitert diese um zusätzliche Inhalte wie den Fahrradschutz. Der Comfort Tarif kostet 88,70 Euro im Jahr. Junge Menschen unter 30 Jahren erhalten im ersten Jahr eine Ersparnis und zahlen lediglich 54,30 Euro.

Dabei gilt der ACE Fahrradschutzbrief für alle Fahrräder, Pedelecs und E-Bikes der Familie. Nutzbar ist er in ganz Europa und den Mittelmeer-Anrainerstaaten. Der Schutzbrief gilt zudem für folgende Radtypen:

  • Klassische Fahrräder (Renn-, Holland-, Trekkingrad, Mountainbike, …)
  • Pedelec/E-Bike
  • Rikscha
  • Fahrrad-Anhänger
  • Lastenrad
  • Liegerad (auch zweirädrig)
  • Tandem

Inhalte des ACE Fahrradschutzbriefes

  • Rund-um-die-Uhr Pannenhilfe vor Ort
  • Abschleppdienst (wenn Vor-Ort-Reparatur nicht möglich)
  • Rund um die Uhr erreichbare Service-Hotline
  • Weitertransport mit dem Taxi oder der Bahn
  • Leih- oder Mietfahrrad sowie Fahrrad-Rücktransport
  • Sichere Aufbewahrung von Karten und Dokumenten bzw. wichtigen Daten
  • Kostenübernahme von Übernachtungskosten
  • Werkstattvermittlung
Dieses Angebot jetzt selbst bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00/5 aus 1 Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.